Trapped.

24Sep12

Eingesperrt. Draußen versperrt.
Gitter vor den Augen, in den Augen.
zwischen Glas und Netz, nach oben, nach unten.

Ein anderes Fenster.
Das gleiche Ritual.

Gefahr? Gelb-schwarz.
Groß, größere als andere ihrer Art.
Gigantisch.

Inspektion aus der Nähe,
ein Stachel?

keine Kommunikation.
kein Weg-weisen.

Dann die Nacht. kalt. starr.

Und der nächste Morgen,
keine Veränderung.

Hin und her. Ein Tanz.
Langsam. In den Tod?

Die Stadt, in der Ferne.

Der Wind.

Der Weg in die Freiheit so klar.
Von außen.

Beobachterposition, in der Wärme.

Hoffnungslos.

Die nächste Nacht naht.

Doch plötzlich, unverhofft, unerwartet –
fliegend, dem Licht entgegen,
noch zwei, drei Mal im Kreis,

schließlich, die Tür,
auf und davon,
in ein besseres Leben?

Advertisements


No Responses Yet to “Trapped.”

  1. Leave a Comment

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: